Mineralwasser naturell

Jeder kennt die Frage des Kellners im Restaurant bei der Bestellung eines Mineralwassers: "Mit oder ohne Kohlensäure?" Stilles Mineralwasser wird immer beliebter, weshalb die Antwort oftmals lautet: "Ohne!" Aber warum gibt es diesen Trend hin zu stillem Mineralwasser? Wir haben die Antwort!

Viele Menschen leiden an Völlegefühlen, Magenbeschwerden oder unangenehmen Aufstoßen nach dem Trinken von kohlensäurehaltigem Mineralwasser. Um dieses Unwohlsein zu umgehen, greifen wir vermehrt zu kohlensäurearmen Mineralwässern. Darüber hinaus fällt es uns leichter den empfohlenen Tagesbedarf von 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit am Tag aufzunehmen, wenn das Mineralwasser mit nur wenig Kohlensäure versetzt ist. So trinken wir schneller und automatisch mehr.

Für alle, die es gern prickelnd mögen, gibt es unser Spreequell Mineralwasser natürlich weiterhin in den bekannten Kohlensäurestufen Classic und Medium.

Spreequell - Volle Pulle Leben