VEGANES WISSEN: FAKTEN, DIE JEDER VEGANER KENNEN SOLLTE

Hast Du gewusst, dass …

… Eiweiß nicht nur in Tofu steckt.
Es muss nicht immer Soja sein. Proteine stecken besonders in allen Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen sowie in Vollkorngetreide, Algen und Speisehefe. Auch Produkte aus Lupinen und Seitan sind wertvolle Lieferanten. Und selbst Gemüse, insbesondere Grünkohl, trägt zu 7 bis 10 Prozent zur Eiweißversorgung von Veganern bei.

… Obst nicht immer vegan ist.
Wer auf Äpfel aus dem Supermarkt setzt, die zudem nicht aus Deutschland stammen, kann sich nicht sicher sein, ob die Früchte tatsächlich vegan sind. Denn Schellack – als E904 gekennzeichnet und aus Schildläusen gewonnen – oder Bienenwachs wird häufig als Überzug für Äpfel, Birnen, Ananas, Melonen, Zitrusfrüchte und Pfirsiche verwendet.

… Leinsamen die beste Omega-3-Quelle sind.
Leinsamen sind eine gute pflanzliche Quelle für Omega-3-Fettsäuren und enthalten zudem wichtige Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Die frisch geschroteten Samen oder das Öl sollten daher möglichst oft für Mahlzeiten verwendet werden. Bereits 1 EL Leinöl täglich reicht aus, um gut mit Omega-3 versorgt zu sein.

… „Vegan“ die wirksamste Lebensversicherung ist.
Veganer leben laut Studien länger. Denn Pflanzenkost enthält kein Cholesterin, weniger Salz und gesättigte Fette, dafür jede Menge Antioxidantien, Ballaststoffe und eine hohe Nährstoffdichte. Um gesünder zu leben, muss keiner 100-prozentiger Veganer sein, dennoch sollten Fleisch und Milchprodukte sehr stark reduziert werden, dafür sprechen neueste Forschungsergebnisse.

Vegane Cocktails
Spreequell - Volle Pulle Leben